Patras ist die Hauptstadt des Kreises Achaia und die gr├Â├čte Hafenstadt von Peloponnes. Im Laufe der viertausend Jahre ihrer Geschichte und besonders in der R├Âmischen Periode, war Patras ein weltb├╝rgerliches Zentrum im Mittelmeer, und laut der christlichen Tradition, der Martyrerort des Heiligen Andreas.
Patras wird das Tor Griechenlands nach Westen genannt, da die Stadt ein internationalles Handelszentrum, ein gro├čer Hafen und ein Kn├╝pfenpunkt f├╝r den Handel und die Kommunikation mit Italien und ganz Europa ist.

Die allermodernste Br├╝cke ÔÇ×Charilaos TrikoupisÔÇť, die in 2004 gebaut worden ist, verbindet den Vorort von Patras Rio mit Antirio, und somit auch Peloponnes mit Hauptgriechenland.
Das eindrucksvollste architektonische Schmuckstuck der Stadt ist das Theater ÔÇ× ApollonÔÇť, das im Jahr 1872 nach Zeichnungen des deutschen Architekten Ernest Ziller gebaut wurde. Es ist eine Mikrographie der Skala von Mailand und das ├Ąlteste erhaltene Theater der j├╝ngsten Jahre. Das Theater Apollon ist die zentrale Buhne des Bezirkstheaters von Patras seit seiner Gr├╝ndung in 1988. Die Stadt hat auch seit kurzer Zeit das moderne arch├Ąologische Museum, wo die Geschichte von Patras mit 1.300 Ausstellungsst├╝cken untergebracht wird. Ausstellungsst├╝cke, die alle Bereiche des menschlichen Lebens auswickeln und abdrucken. Die Stadt hat auch ein bedeutendes kulturelles Leben vorzuzeigen. Im Vordergrund stehen das internationale Festival von Patras und das bekannte Karneval von Patras.

Besuchen Sie: http://www.e-patras.gr